Warum AfD?

„Martin! Du bist derselbe geblieben!“

Nach meinem Eintritt in die AfD gab es manche Menschen, die meinen Schritt nicht nachvollziehen konnten. „Wie kann der Hohmann nur zur AfD gehen?“

Die Antwort war ganz einfach: Ich bin derselbe geblieben. Das sagt man mir auch noch heute sehr oft.

Meine patriotische Grundhaltung als damaliger CDU-Politiker und als heutiger AfD-Politiker ist dieselbe geblieben. Von meinen Überzeugungen bin ich keinen Millimeter abgerückt. Nicht ich habe mich geändert. Sondern das Meinungsklima in unserem Land und die CDU.

Das Ergebnis des allgegenwärtigen Linksschwenks: Alles, was nicht links ist, ist zwangsläufig rechts. Auch wenn es eigentlich in der Mitte angesiedelt ist.

Jede nicht regierungskonforme Meinung, jeglicher Ansatz von Patriotismus wird mit dem Etikett „rechts“ und „rechtsradikal“ gebrandmarkt. Man darf heute zwar noch seine Meinung sagen. Aber man muss auch mit den Konsequenzen rechnen. In einem normalen Land könnte Jeder seine Meinung äußern, ohne sich um seine berufliche Existenz und seine körperliche Unversehrtheit sorgen zu müssen.

Schon immer habe ich es als Pflicht angesehen, meiner Heimat und den Menschen in meiner Heimat zu dienen. Als Bürgermeister meiner Heimatgemeinde. Als Bundeswehrsoldat. Als Kriminaloberrat. Beim BKA habe ich Linksradikale dingfest gemacht, die unserem Land schaden wollten.

Heute will ich den Schaden von unserem Volk abwenden, den die politisch Verantwortlichen anrichten. Die Altparteien unterscheiden sich nur noch in ihren Farben, inhaltlich sind sie sich weitestgehend gleich. Alle blasen ins Horn der „Alternativlosigkeit“. Aber die Abschaffung unseres Landes, wie wir es kennen, ist nicht alternativlos.

Es gibt eine Alternative. Die letzte Alternative für Deutschland ist die AfD.

Rundbrief
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2021 Martin Hohmann MdB.
magnifiercrossmenu